Lincoln Urban Sharing

Wir wollen den Freiraum auf Lincoln für alle lebenswerter, grüner und schöner machen!

Lincoln Urban Sharing ist eine offene Gruppe von Freiwilligen, die sich etwa monatlich trifft und gemeinsam überlegt, wie die gemeinsam genutzten öffentlichen Flächen auf Lincoln noch besser werden können. Wir freuen uns immer über neue Ideen, Anregungen und Mitmacherinnen und Mitmacher!

Aus der Frage „Wo kann man denn im Sommer auf Lincoln draußen gemütlich im Schatten sitzen?“ starten wir nun unser erstes Projekt. Wir wollen begrünte Schattenbänke für Lincoln bauen. Wer hilft mit?

Warum?

Ein zentraler Treffpunkt für die Bewohnerinnen und Bewohner ist der Quartierpark. Hier gibt es die Sandmagerrasenfläche, verschiedene Spielmöglichkeiten und den gepflasterten Quartierplatz.

Rund um den Quartierpark gibt es einige Sitzmöglichkeiten, allerdings sind viele von ihnen im Sommer aufgrund der starken Hitze und Sonneneinstrahlung kaum nutzbar. Zwar wurden im Zuge der Neubebauung Bäume angepflanzt, allerdings werden diese noch mehrere Jahrzehnte benötigen, bevor sie eine ausreichende Größe erreicht haben, um umfassend zu beschatten und merklich zur Kühlung des Quartiers beizutragen.

Um zu verhindern, dass Anwohnende in der Zwischenzeit gezwungen werden, die Sommertage in ihren Wohnungen zu verbringen, brauchen wir eine Möglichkeit, schnell Schattensitzplätze auf Lincoln bereitzustellen.

Wie?

Holzkonstruktion aus einer Sitzfläche mit Rückenlehne, Blumenkasten und Rankgitter. Mit Rädern beweglich.

Um herauszufinden, wo genau Schattensitzplätze in Anspruch genommen würden und wie sie genutzt werden, wollen wir drei Schattensitzgelegenheiten auf Rollen bauen. Dazu wird eine Holzkonstruktion aus einer Blumenkübel-Bank-Kombination angefertigt. In diese können nun schnellwachsende Planzen sowie Kräuter geplanzt werden.

Eine Dachkonstruktion aus Wäscheleine (anders als in der Abbildung) ermöglicht das Einhängen von Regenschirmen bis die Pflanzen auch von oben beschatten.

Wann?

Der Entwurf für die Bänke wurde im Winter erarbeitet und mit den zuständigen Stellen abgestimmt. Derzeit arbeiten wir an der Finanzierung. Sobald diese steht, kann der Bautermin festgelegt werden.

Sind die Bänke gebaut, stehen sie den ganzen Sommer und auch die folgenden Jahre für die Anwohnerinnen und Anwohner von Lincoln zur Verfügung.

Wer?

Das Projekt wurde initiert von der Initiative Lincoln Urban Sharing, die aus dem UrbanUtopiaLAB „Ressourcenschonung durch Urbane Sharing Modelle“ im Energiewendeprojekt DELTA (Darmstädter Energie-Labor für Technologien in der Anwendung) entstanden ist.

Die Erde und Astabfälle werden vom EAD bereitgestellt. Wir bedanken uns herzlich für die Spende!

Ihr! Wir freuen uns über alle, die beim Spenden sammeln, Aufbauen, Anpflanzen und bei der Pflege der Bänke mithelfen. Es sind keine Fachkenntnisse erforderlich, wir freuen uns auf Euer Kommen!

Wo?

Gebaut werden soll an den Tischtennisplatten am Quartierpark (nähe Kreisel bei Einsteinstraße, Franklinstraße und Mahalia-Jackson-Straße). Danach können die Bänke jeweils durch 2-3 Menschen bewegt werden und auf Plätze im Quartierpark gestellt werden, wo Ihr sie braucht.

Bitte beachtet dabei, dass die Feuerwehrzufahrtwege freigehalten werden müssen und die Bänke kein Verkehrshindernis (auch nicht für Fußgänger und Radfahrer!) darstellen dürfen.

Fragen oder Anregungen?

Ihr habt Interesse bei der Vorbereitung zu helfen und bei der Initiative mitzumachen? Unter Termine stehen unsere Treffen, kommt einfach vorbei.

Ansonsten sind wir bei Fragen und Anregungen auch per E-Mail an lincolnurbansharing@gmail.com erreichbar.

Wir freuen drauf, gemeinsam mit Euch Lincoln schöner, grüner und lebenswerter zu machen!

Nach oben scrollen